Akne Behandlung

Akne Behandlung


Akne ist eine Hautkrankheit, die in verschiedenen Formen und Schweregraden auftritt. Sie kann damit für Betroffene eine bemerkenswerte Beeinträchtigung darstellen. Herr Doktor Reitz: kann IPL hier helfen und wenn ja, wie funktioniert dieser Wirkmechanismus ?

Das Krankheitsbild der Akne wird unzutreffenderweise landläufig häufig mit unverträglichen Nahrungsmitteln, unzureichener Hygiene und ähnlichen Dingen in Verbindung gebracht. Die Ursachen dieser verbreitetsten Hautkrankheit überhaupt sind vielfältig. Sie reichen von äußeren Gründen wie etwa der Beeinflussung durch ultraviolettes Licht bis zu Veränderungen, die in der betroffenen Person selbst begründet sind. Hier können zum Beispiel Veränderungen des Stoffwechsels in der pubertären Phase eine Rolle spielen. Nicht selten kommt es im Fortgang der Erkrankung zu Entzündungsvorgängen, die einer IPL-Behandlung zugänglich sind. So konnte in mittlerweile vorliegenden Studien eine deutliche Reduzierung der entzündlichen Vorgänge beobachtet werden. Dadurch, das die IPL Anwendung in der Haut ihre Wirkung entfaltet, dürfte sie auch hier wieder effektiver sein als die äußerlich aufgetragenen Präparate. In der Regel stellt sich bereits nach zwei bis drei Tagen eine deutlich sichtbare Reduktion der Entzündung ein.

Herr Doktor Reitz: heist das, das man Akne durch eine geeignete Behandlung mit intensiv gepulstem Licht heilen kann ?

Nein, das ist nicht möglich. Die IPL Anwendung beseitigt nicht die zugrunde liegende Problematik der Akne, die immer von einem Mediziner diagnostiziert und therapiert werden sollte. Bei der oft während der Pubertät auftretende Form der Akne sind medizinische Maßnahmen nicht zwingend angeraten, da sie häufig nach einer gewissen Zeit von alleine abklingt. Der Vorteil der IPL Behandlung liegt in dem kurzfristig zu erwartenden besseren Hautbild und, zumindest bei periodischer Anwendung, der Vermeidung von Narben.

Herr Doktor Reitz: Was bedeutet periodische Anwendung genau? In welchen Abständen ist denn das intensiv gepulste Licht einzusetzen und sind dabei auch unerwünschte Nebenwirkungen möglich ?

Der Ablauf der Akne ist sehr von den persönlichen Gegebenheiten des Patienten abhängig. Insofern ist eine seriöse Empfehlung für allgemeingültige Behandlungsintervalle nicht praktikabel. Es empfiehlt sich daher vielmehr, bei einem akuten Auftreten eine relativ zeitnahe Behandlung anzustreben. Da entzündliche Läsionen eher mehr Licht absorbieren, wird der geübte Behandler naheliegenderweise mit niedrigeren Dosen des intensiv gepulsten Lichts arbeiten. Somit sind keine ernsthaften Beeinträchtigungen zu erwarten. Akne wirkt sich vorwiegend an Kopf und Oberkörper aus. Die Behandlung am Kopf kann beim Mann allerdings zu einer Beeinträchtigung des Bartwuchses führen.